Print

„Additive Design & Manufacturing“ – Vortrag bei REFA Amberg

REFA Bayern


Günter Jakesch, Vorsitzender REFA Amberg, Carl Fruth, Vorstand der FIT AG, und Manfred Ederer, Stellv. Vorsitzende REFA Amberg

Nach der Ordentlichen Mitgliederversammlung von REFA Amberg am 17. März 2017 konnte der Vorsitzende Günter Jakesch als Referenten Carl Fruth, Vorstand der FIT AG, Lupburg, begrüßen.

Carl Fruth zeigte in seinem Vortrag „Additive Design & Manufacturing – Kosteneffiziente additive Fertigung von Serienprodukten“ sehr eindrucksvoll die Möglichkeiten einer neuen Fertigungstechnologie auf. Diese gehe auch mit einer neuen Denkweise einher: Das Hauptziel sei nicht, bestehende Teile 1:1 z. B. mit einem 3D-Drucker nachzubauen, sondern bereits in der Entwicklung die neuen Optionen zu nutzen (z.B. Fertigung von Wabenstrukturen). So ließen sich u.a. extrem kurze Prototypen-Lieferzeiten realisieren.

Das Bild zeigt (v. l.) Günter Jakesch, Vorsitzender REFA Amberg, Carl Fruth, Vorstand der FIT AG, und Manfred Ederer, Stellv. Vorsitzender REFA Amberg

RSS REFA Blog abonnieren