Print

Erfolgreiches Ideenmanagement in der Praxis

Industrial Engineering


PDCA-Zyklus zur Umsetzung des Ideenmanagements

– Buchneuerscheinung

„Kontinuierlicher Verbesserungsprozess“ und „Prozessorganisation“ – das sind die beiden wichtigsten Themen, die über 600 Experten der Metall- und Elektroindustrie für das aktuelle Trendbarometer des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) identifiziert haben. –Ideenmanagement ist im Aufwind! Nun ist nach längerer Zeit wieder ein Handbuch erschienen, dass die verschiedenen Phasen des Ideenmanagements darstellt.

Den Einstieg machen die betriebswirtschaftlichen und die juristischen Grundlagen.

Die beiden folgenden Kapitel richten sich an unterschiedliche Zielgruppen: Zum einen an Unternehmen, die ein Ideenmanagement vollkommen neu aufbauen. Zum anderen an Unternehmen, die bereits ein Ideenmanagement betreiben, und dies optimieren möchten.

Das abschließende Kapitel ist ein Lexikon des Ideenmanagements. Von A wie „Anerkennung“ und „Anonyme Vorschläge“ über E wie „Erfolgsfaktoren“ bis zu Z wie „Ziele und Zielvereinbarung“ finden sich 29 Texte zu wichtigen Bausteinen des Ideenmanagements. Die alphabetische Sortierung erlaubt den direkten Zugriff auf die einzelnen Stichworte.

Autor ist Prof. Hans-Dieter Schat, der seine Ideenmanagement-Karriere als Einreicher und Gutachter bei einem Automobil-Hersteller begann. Seine wissenschaftliche Arbeit startete er am Institut für angewandte Arbeitswissenschaft ifaa. Schließlich verantwortete er etliche Jahre das Betriebliche Vorschlagswesen in einem Fraunhofer-Institut und lehrt nun an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management.

Aktuell leitet Prof. Schat die Umfrage „Erfolgsfaktoren im Ideenmanagement - Studie 2017“. Hierzu werden empirische Daten zum praktizierten Ideenmanagement erhoben, selbstverständlich ohne Nennung von personen- oder unternehmensbezogenen Informationen der TeilnehmerInnen.   

>>> Zur Umfrage

 

RSS REFA Blog abonnieren