Print

Für die Karriere gerüstet: 5 neue REFA-Techniker in Bocholt

REFA Nordwest


Jamiel Butt, Malte Gremme, Mike Sandmann, Simon Schulte Terhart, Peter van Open, mit REFA Lehrer Jörg Amarell (ganz links) und stellv. REFA-Vorstandsvorsitzender Jürgen Paschold (ganz rechts)

Jamiel Butt, Malte Gremme, Mike Sandmann, Simon SchulteTerhart und Peter van Oepen haben bereits in den vergangenen Jahren mit sehr gutem Ergebnis die Abschlussprüfungen als REFA-Sachbearbeiter abgeschlossen. Durch die Fortsetzung dieser Ausbildung mit weiteren Modulen aus dem REFA-Weiterbildungsprogramm bestand für die Teilnehmer die Möglichkeit, den Abschluss als REFA-Techniker für Industrial Engineering (berufsbegleitend, in 720 Unterrichtsstunden über einen Zeitraum von drei Jahren) zu erreichen. Mit dieser Qualifikation sind die Absolventen nun bestens aufgestellt, um in den Unternehmen Prozesse zu optimieren und die Produktivität zu erhöhen, aber auch um ihre eigene berufliche Entwicklung zu beschleunigen und ihr Einkommen zu verbessern.

Die Urkunde „REFA-Techniker für Industrial Engineering“ und die Zeugnisse zum REFA-Seminar „Optimieren der Wertschöpfung mit REFA“ wurden in einer kleinen Feierstunde im Berufskolleg Bocholt-West durch Jürgen Paschold (stellv. Vorstandsvorsitzender des REFA Bezirksverbandes Niederrhein-Ems) überreicht. Das Bild zeigt die Absolventen mit REFA-Lehrer Jörg Amarell (ganz links) und stellv. REFA-Vorstandsvorsitzender Jürgen Paschold (ganz rechts)

RSS REFA Blog abonnieren