Print

Trainer- und Lehrkräftequalifizierung in Stuttgart

REFA Baden-Württemberg


Timo Niebel, Martin Neumohr, Hermann Kälberer,  Jan Weber, Stefan Hümer mit den Gutachtern Klaus Gronbach und Wilhelm Lumpp

Begonnen hat das Projekt „Qualifizierung zum REFA-Lehrbeauftragten“ bereits im Oktober 2016. Hier haben sich die Teilnehmer und Klaus Gronbach zum ersten Mal kennen gelernt. Über die Seminare der Ausbildung zum „Trainer in der Erwachsenenbildung“ war der erste Zwischenstopp für die Gruppe erreicht.

Nur knapp zehn Tage nach Abschluss der ersten Weiterbildung traf sich die Gruppe erneut. Nun wurde der Fokus auf die Module der REFA-Grundausbildung 2.0 gelegt und von Klaus Gronbach mit sehr vielen praxisnahen Tipps bereichert. Erkenntnisse der Teilnehmer aus ihren vorangegangenen Qualifizierungsarbeiten führten zu weiteren Diskussionen und einem regen Erfahrungsaustausch.

Am 13. Mai 2017 war es in der Tagungsstätte „SpOrt“ in Stuttgart wieder soweit. Für die Teilnehmer stand nun die Präsentation/Argumentation mit den Gutachtern Klaus Gronbach und Wilhelm Lumpp an.

Hierbei wurden die von den Teilnehmern zuvor eingereichten Qualifizierungsarbeiten präsentiert und Hinweise zum methodischen/didaktischen Aufbau des jeweiligen Moduls aus der Grundausbildung 2.0 gegeben. Die unterschiedlichsten Präsentationsformen und Gestaltungsmöglichkeiten der Themen wurden zu einer Bereicherung für alle Teilnehmer.

Für uns als REFA-Lehrbeauftragte gilt es nun, die Kenntnisse und Fähigkeiten aus der Ausbildung in spannende Seminare umzusetzen.

Nochmals besonderen Dank an Klaus Gronbach, der uns in beiden Weiterbildungen mit seiner Begeisterungsfähigkeit immer wieder neue Impulse geben konnte.

Das Bild zeigt v. l. n. r. Timo Niebel, Martin Neumohr, Hermann Kälberer, Jan Weber, Stefan Hümer mit den Gutachtern Klaus Gronbach und Wilhelm Lumpp.

– Die Teilnehmer –

RSS REFA Blog abonnieren